Beiträge

,

PIMP YOUR Food auf sixx

Sixx-Quickie

Juchuuu! Ab heute, Montag 8. Dezember zeige ich Euch fünf Tage lang, wie man Schnitzel, Kohlroulade und Co. pimpen kann.

In den Sixx-Quickies (täglich 11.55 Uhr) habe aus Omas Klassikern neue Lieblingsrezepte gemacht! Die Kohlrouladen zum Beispiel habe ich Thai-Style zubereitet, das Schnitzel feurig gewürzt und das Hühnerfrikassee zum cremigen Risotto gerührt.

Das Verrückteste daran: Alles wurde in meiner eigenen Küche gedreht. Und das ist nicht nur ziemlich aufregend, sondern auch ziemlich praktisch: Ich musste quasi nur aufstehen, duschen und meinem Team einen Kaffee kochen. Den Rest hat Sixx für mich erledigt. Sogar geschminkt wurde ich von meiner fabelhaften Visagistin Barbara…

Sixx-Quickie

Aber nun zück zum Essen: Das war nämlich ziemlich lecker! Ich kann Euch nur raten, die gepimpten Rezepte einmal auszuprobieren. 🙂

Hier bekommt Ihr schon einmal das erste Rezept von mir:

Cajun-Schnitzel mit Limetten-Chili-Maiskolben und Guacamole

Cajun-Schnitzel

Cajun-Schnitzel

  • 4 Schweinerückensteaks
  • 1 TL Thymian, gemahlen
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • 1 EL Paprikapulver
  • ½ TL Cayennepfeffer
  • ½ TL Knoblauchpulver
  • 1 TL Salz
  • 80 g Mehl
  • 1 Ei
  • 200 g Semmelbrösel (kein fertiges Paniermehl, bitte)
  • 150 bis 200 g Butterschmalz

Limetten-Chili-Maiskolben

  • 2 Maiskolben
  • ½ rote, nicht allzu scharfe Chilischote
  • 50 g Butter, Zimmertemperatur
  • Abrieb einer Limette (plus 1 als Deko)

Guacamole

  • 1 reife Avocado
  • ½ rote, nicht allzu scharfe Chilischote
  • 1 Knoblauchzehe
  • Salz
  • Saft einer halben Limette

Die Maiskolben schälen und in einem großen Topf mit kochendem Salzwasser ca. 25 Minuten lang weich kochen. Anschließend abgießen. (Alternativ könnt Ihr auch vorgekochte Maiskolben kaufen)

Die Chilischote entkernen und fein würfeln. Die weiche Butter mit dem Abrieb der Limette, der Hälfte der Chiliwürfel sowie einem halben TL Salz vermengen. Beiseite stellen.

Für die Guacamole die Avocado halbieren, den Kern entfernen und das Fruchtfleisch mit einem Löffel herauskratzen. Dieses anschließend mit Salz, Pfeffer und dem Saft der halben Limette würzen und mit einer Gabel zu einem stückigen Brei zerdrücken. Eine Knoblauchzehe schälen, fein hacken und zusammen mit den restlichen Chiliwürfeln unter die Avocadocreme mischen. Bis zum Servieren kalt stellen.

Nun das Paprikapulver, Knoblauchpulver, Thymian, Kreuzkümmel, Cayennepfeffer und einen TL Salz zu einer Gewürzmischung vermengen.

Die Schnitzelchen einzeln auf die Arbeitsplatte legen, mit einem Stück Frischhaltefolie bedecken und mit einer kleinen Pfanne platt klopfen.

Die Schnitzel anschließend großzügig mit der Gewürzmischung bestreuen. Aus Mehl, zwei verquirlten Eiern und Semmelbrösel eine Panierstraße aufstellen. Die Schnitzel nacheinander in Mehl, Ei und Semmelbröseln wenden.

Butterschmalz ca. ½ Zentimeter hoch in einer Pfanne erhitzen und die Schnitzel darin knusprig braun ausbacken. Die Pfanne dabei ständig rütteln, damit die Panade schön locker wird.

Währen dessen die Limettenbutter in einer weiteren Pfanne zerlassen und die Maiskolben darin ca. 5 Minuten lang wenden. Dabei aufpassen, dass die Butter nicht zu braun wird.

Die fertigen Schnitzel auf einem Stück Küchenkrepp abtropfen lassen und am besten sofort zusammen mit der Guacamole und den heißen Maiskolben servieren. Wer mag, kann als Dekoration noch Limettenschnitze anlegen.

Sixx_1

Sixx-Team

Vielen Dank an das tolle Team von sixx!

, ,

Würzige Veggie-Schnitzel

Sellerie Schnitzel

Ihr wolltet mehr vegetarische Rezepte? Hier habt ihr eins!

Statt Schwein oder Kalb habe ich gestern Abend einfach mal Sellerie paniert. Es ist kein aufwendiges oder brandneues Rezept, aber trotzdem superlecker. Um den würzigen Geschmack vom Sellerie zu unterstützen, habe ich das Mehl mit Zimtpulver gewürzt.

 

Veggie-Schnitzel aus Sellerie

Zutaten für zwei Personen

  • 300 g Knollensellerie
  • 3 EL Mehl
  • 1 große Messerspitze Zimt
  • 1 Ei
  • 5 EL Semmelbrösel
  • Öl zum Ausbacken
  • Eventuell 1 EL Butter
  • ½ Zitrone

Den Sellerie mit einem Messer schälen und in etwa fünf Millimeter dicke Scheiben schneiden. Wer mag, kann dann noch hübsche Dreiecke daraus schneiden. (Wenn die Scheiben zu dick sind, schmecken die Schnitzel meiner Meinung nach zu sehr nach Sellerie.) Die Schnitzel großzügig mit Salz und Pfeffer würzen.

Mehl auf einen flachen Teller geben, mit dem Zimt vermengen. Auf einem weiteren Teller das Ei mit Salz und Pfeffer verquirlen. Das Semmelmehl auf einem dritten Teller verteilen und die Schnitzel in der Reihenfolge Mehl, Ei, Brösel paniere

In einer großen Pfanne etwa 4 Millimeter hoch Öl erhitzen und die Schnitzel hineinlegen. Wenn die Schnitzel knusprig braun sind, können sie gewendet werden und die Butter mit in die Pfanne gegeben werden. Sobald der Sellerie rundherum goldbraun gebacken ist, herausnehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Die vegetarischen Schnitzel mit Zitronenspalten servieren. Dazu passt ein bunter Salat und Ziegenfrischkäse-Dip.

, ,

Wiener Schnitzel mit Kartoffel- und Gurkensalat

Mini-Schnitzel mit Kartoffelsalat

Lieben Dank an alle, die gestern Abend The Taste Germany
angeschaut haben. Euer Daumendrücken hat offensichtlich geholfen.  Falls Ihr meine Schnitzelchen nachkochen wollt – hier ist das Rezept.

Wiener Schnitzel mit Kartoffel- und Gurkensalat

Für 2 Personen

Für den Kartoffelsalat:

  • 10 kleine Kartoffeln (Drillinge)
  • 1/2 Zwiebel
  • 150 ml Geflügelfond
  • 1 EL Weißweinessig
  • 1 EL Sonnenblumenöl
  • 1 Prise Zucker
  • Salz
  • frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • 1 Stängel frischer Liebstöckel

Für den Gurkensalat:

  • 1/2 Gurke
  • 4 EL Crème fraîche
  • abgeriebene Schale und Saft von 1/2 Bio-Zitrone
  • 1 Prise Zucker
  • 1 Spritzer Weißweinessig

Für die Schnitzel:

  • 2 Kalbsschnitzel à 80–100 g
  • 2 EL Mehl
  • 1 Ei
  • 1 Schuss Sahne
  • 50 g Pankomehl
  • 100 g Butterschmalz
  • 1 dünne Scheibe Bacon
  • Zitronenspalten zum Garnieren

Für den Kartoffelsalat die Kartoffeln in Salzwasser gar kochen. Abgießen, ausdampfen lassen, pellen und in Scheiben schneiden. Die Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden. In einem Topf den Geflügelfond mit den Zwiebelwürfeln aufkochen. Die noch warmen Kartoffeln mit dem Fond mischen und mit Essig, Öl, Zucker, Salz und Pfeffer würzig abschmecken. Den Liebstöckel waschen und trocken schütteln. Die Blättchen abzupfen, fein hacken und unter den Salat mischen.

Für den Gurkensalat die Gurke schälen, längs halbieren, entkernen und in kleine Würfel schneiden. Die Gurkenwürfel mit den übrigen Salatzutaten mischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Den Bacon in feine Stücke schneiden. Eine beschichtete Pfanne sehr stark erhitzen und den Schinken darin ohne weitere Zugabe von Fett 3 Minuten knusprig braten. Herausheben und auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Für die Schnitzel das Fleisch zwischen zwei Lagen Frischhaltefolie mit der flachen Seite eines Fleischklopfers oder einer Pfanne 3 mm dünn plattieren. Mit Salz und Pfeffer würzen. Das Ei mit der Sahne verschlagen. Zum Panieren die Schnitzel erst im Mehl wenden, dann durch die Eiersahne ziehen und abschließend im Pankomehl wälzen. In einer großen Pfanne das Butterschmalz erhitzen und die Schnitzel darin bei mittlerer bis starker Hitze von jeder Seite Minuten goldbraun ausbacken. Dabei die Pfanne regelmäßig rütteln, damit das Fett auch auf der Oberseite über die Panade läuft und das Schnitzel so noch knuspriger wird. Aus der Pfanne heben und auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Zuerst den Kartoffelsalat auf die Teller verteilen, ein Wiener Schnitzel auflegen und eine Portion Gurkensalat aufsetzen. Diese mit Bacon bestreuen und das Ganze mit Zitronenspalten garniert servieren.