Beiträge

,

Pasta machen in der Toskana – die wohl schönste Familiensache der Welt.

Die Mama, die Oma, die Schwester, der kleine Sohn sowie Papa und Küchenchef Andrea: Alle zusammen stehen in der großen Küche mit dem lodernden Holzofen, kneten Pasta, rühren Ragout, pflücken Gemüse im Restaurant-Garten. Und das jeden Tag. Schöner kann ich mir ein Familienleben kaum vorstellen und auch die Familie Franci sieht ziemlich glücklich dabei aus.

Heute darf ich für einen Tag Teil der putzigen Patchwork-Sippe sein und Pasta machen. Genau genommen Trüffelpasta. Ich liiiiieeeebe Trüffel!

Aber von vorne. Am allerersten Abend in der Toskana wurde uns von unserem Gastgebern im Agritourismo die Trattoria Vallerana empfohlen. Dort aßen wir dann regionales Rind, jede Menge heimische Wurstspezialitäten und wunderbare, gefüllte Nudeln. Wie ich eben so bin, fragte ich dort beim Dessert den Kellner, ob man in der Küche wohl einmal beim Pastamachen zusehen könne… Beim Bezahlen wurden wir prompt für den nächsten Morgen um 10 Uhr in die Küche bestellt. Ob es ok sei, Ravioli mit Trüffel zu machen, das stünde ohnehin auf dem Tagesplan“ JAAAACKPOT!

Ein bisschen aufgeregt „Welches praktische Urlaubsoutfit wähle ich?, wie verständigen wir uns?, dürfen wir auch helfen oder nur zuschauen?“ stehen Tammo und ich pünktlich in der Küche. Dort liegen bereits schneeweiße Kochjacken und Schürzen für meinen Freund und mich bereit. Kurz wird die gesamte Familie vorgestellt (Mama, Oma, Schwester, Tante Sohn,…) und die Eier zum Tisch gebracht. Los gehts!

Während Küchenchef Andrea Franci 28 Eier, 2 Kilo Pastamehl und 1 Kilo Hartweizengries zusammenschüttet, erzählt er, dass er in Südtirol kochen, English und ein bisschen Deutsch gelernt hat.“ Dabei zeigt der Familienvater stolz den knallgelben Teig und erklärt, dass man ohne Pastamaschine noch ein paar Eier mehr nehmen müsse, etwa 10 Eier pro Kilo Mehl. So jedenfalls hätte es ihm seine Großmutter beigebracht.

Während die Nudelmasse in der großen Maschine knetet, kommt Andreas Mutter mit dem Ricotta und Probierlöffeln zum Arbeitstisch. Sie zeigt mir den Mangold, den Parmesan und die Trüffelcreme, die die Füllung so geschmackvoll machen. Dann darf ich alles kosten und würde am lieben die komplette Schüssel weg löffeln, aber dazu komme ich nicht. Denn nun müssen die Raviolis ausgerollt und gefüllt werden.

Dazu nehmen wir allerdings den Teig von gestern. “ Denn der neue muss ruhen“, erklärt Andrea. Eine kleine Portion für die Kids eine große für mich. Ich weiß nicht, ob Andrea nur feundlich sein will oder ich mich doch gar nicht so ungeschickt angestelle, auf jeden Fall darf ich nach einer kurzen Einführung plötzlich die gesammte Produktion übernehmen. Ausrollen, füllen, zukleben, ausstechen. WOW, macht das Spaß!

Während ich arbeite, läuft der Chef immer wieder zum Kühlhaus, präsentiert uns aufgeregt den marmorierten und monströsen Rinderrücken, der heute morgen frisch geliefert wurde, dann das passende Bild von dem Maremma-Rind auf seinem Handy, die Slow-Food-Wurst mit wildem Fenchel und die frischen Lamminnereien. „Die Gäste bekommen das Fleisch, wir behalten das Innere und Beste für die Familie.“ Aha, so geht Perso-Essen in der Maremma! Apropos… Ob wir nicht zum Mittagessen bleiben möchten. Es gäbe nichts Aufregendes… nur ein paar Spaghetti aglio olio, Lamm-Herz-Ragout, Trüffel-Crostini und Zucchini aus dem Garten…

Schon sitzen alle zusammen am großen Tisch im Wintergarten und ich weiß jetzt schon, dass dieses Erlebnis mein großes Urlaubshighlight sein wird!

, ,

Low Carb Fritten mit Hummus. Weil der Sommer kommt…

Ich werde oft gefragt, wie ich es trotz der ständigen Kocherei schaffe, mein Gewicht zu halten. Zumindest einigermaßen…

Ich sage Euch: Es ist ein andauernder Kampf. Denn natürlich schmeckt mir Pizza besser als Salat, Schokolade köstlicher als Äpfel und Haselnusseis leckerer als fettarmer Joghurt.

Die einzige Möglichkeit den Schweinehund zu überlisten, ohne dabei zu hungern, ist für mich die Low-Carb-Ernährung. Abends gibt es statt Weizenpasta Gemüsespaghetti, gebratenen Blumenkohl mit Sesam oder eine gefühlte Tonne Salat, natürlich ohne Beilagen-Baguette.

Und manchmal, da mache ich mir Gemüse-Fritten mit Hummus oder Joghurt-Dip. Die sind zwar nicht ganz so knusprig wie normale Pommes, dafür aber supergesund und durch die vielen  Gewürze, die ich verwende, auch noch sehr aromatisch. Wenn ihr auch Lust auf etwas gesundes habt, dann versucht es doch einfach mal!

Falls Ihr noch einen guten Tipp habt, wie man mit Genuss sein Gewicht halten oder sogar verlieren kann, schreibt mir doch gerne in die Kommentare, was Euer Ernährungs-Geheimnis ist.

Low Carb Fritten mit Hummus

Für 2 Personen zum Sattwerden (4 Personen als Beilage)

Low Carb Fritten

  • 500 g Karotten
  • 500 g Pastinaken
  • 2 Knoblauchzehen
  • 4 Zweige Rosmarin
  • 2-3 EL Pflanzen- oder mildes Olivenöl
  • 1 TL geröstetes Sesamöl
  • Salz
  • frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • 2 EL geröstete weiße Sesamsaat
  • 1 TL gemahlener Kreuzkümmel
  • 4 EL Joghurt

Den Backofen auf 230° Umluft vorheizen. Die Karotten und Pastinaken schälen und Stäbe in der Größe von dicken Pommes frites schneiden. Den Knoblauch schälen und in feine Würfel schneiden. Die Nadeln vom Rosmarin zupfen. Die Gemüsestäbe mit dem Knoblauch, den Rosmarinnadeln, dem Öl, dem Sesamöl, reichlich Salz und Pfeffer sowie dem Sesam und dem Kreuzkümmel in einer Schüssel vermischen. Die Mischung auf ein Backblech geben und im vorgeheizten Backofen ca. 20 Minuten garen.

Hummus

  • 1 Dose Kichererbsen (400 g)
  • 2 EL Sesampaste (Tahina)
  • 3 EL mildes Olivenöl oder neutrales Öl
  • 1 Knoblauchzehe
  • Saft einer halben Zitrone
  • Kreuzkümmel
  • Chilipulver
  • Salz, Pfeffer
  • 1 große Prise Zimt
  • Wasser aus dem Kichererbsen-Glas
  • 3 EL fettwarmer Joghurt

Die Kichererbsen absieben und das Wasser auffangen. Die Erbsen mit der Sesampaste, dem Knoblauch, dem Öl und dem Zitronensaft pürieren. Anschließend kräftig mit Kreuzkümmel, Chili, Salz und Pfeffer würzen. Anschließend eine Prise Zimt dazugeben. Zum Schluss so viel aufgefangenes Wasser dazu geben, bis eine cremige Paste entstanden ist.

Anrichten:

Die fertigen Fritten zusammen mit dem Hummus und einem Klecks Joghurt servieren.

 

 

Vielen Dank an Julian Steckel für die Fotos von mir.

Der Sommer der Cake-Pop-Hochzeiten.

Cake Pops für Hochzeiten

Je älter ich werde, desto öfter bin ich auf Hochzeiten eingeladen. Denn jetzt hat die ein oder andere Schulfreundin bereits ihren Traummann gefunden, der Kumpel aus dem Studium ist soweit oder der Cousin nimmt seine langjährige Freundin zur Frau.

Dann gibt es immer wieder die gleiche Frage: Was schenke ich bloß? Klar, Geld wollen die meisten Paare. Aber nur ein Umschlag ist doch langweilig. Ich empfehle deshalb dringend eine Kiste voll mit süßen Cake Pops mitzubringen.

Sie sind schön bunt – wahlweise hellblau oder rosa – und vor allem die Kinder lieben sie.

Wisst Ihr, wie putzig es ist, wenn die Kleinen in ihren hübschen Fest-Klamotten von den Kuchenlollis abbeißen???

 

Cake Pops für Hochzeiten

Zudem macht es die kleinen Gäste auch noch glücklich. Der kleine Mattes (3) etwa fragte seine Mama nach der letzten Hochzeit zu der ich Cake Pops gemacht hatte: „Haben Timo und Jill geheiratet, damit sie Cake Pops bekommen?“

Für alle, die in diesem Jahr auch noch einmal eingeladen sind und kleine Kuchenlollis verschenken wollen: Hier noch einmal der Link zum Rezept.

Die Bilder hier sind auf der Hochzeit meines Cousins Dominik entstanden. Er und seine Frau Ines haben im beschaulichen Franken eine wundervolle Trauung bei traumhaften Wetter gefeiert. Nachmittags gab es dann im Restaurantgarten die Cake Pops für alle, dazu Nürnberger Bratwürstchen Sandwiches und kleine Lachs-Häppchen. Abends konnte ich mich über ein mediterran-bayrisches Buffet freuen. Aber so ein richtig feines mit rosa gebratener Entenbrust, Lammrücken und Spanferkelbraten…

Cake Pops für Hochzeiten

Mein neuster Deko-Tipp, der auch noch lecker schmeckt: Kokos-Raspeln mit einigen Tropfen Lebensmittelfarbe einfärben.

Cake Pops für Hochzeiten

Oder essbare Blüten mit einem Kleks Glasur ankleben.

Cake Pops für Hochzeiten

Ich habe es am liebsten, wenn man die Lollis mit durchsichtiger Folie einpackt und eine einfache Paketschnur darum wickelt.

Cake Pops für Hochzeiten

Cake Pops für Hochzeiten

Diesmal habe ich noch flüssige Schokolade mit in den Teig gemischt. Hier blitzt der dunkle Teig ein wenig hervor.

Cake Pops für Hochzeiten

Cake Pops für Hochzeiten

 

, , ,

Meine Liebe zu Ceviche.

feli-mit-chakall

Meine Liebe zur Ceviche begann im letzten Spätsommer. Auf Mallorca.

An einem bedeckten Tag, an dem die Temperatur zu kalt war, um zu Baden, aber perfekt, um die Insel zu erkunden. (Um ehrlich zu sein, bin ich ohnehin nicht gerne den ganzen Tag nur am Strand…).

In Port de Soller landete ich auf meiner Tour nachmittags in einer kleinen Hafenbar. So einer ohne laminierte Sandwichfotos vor der Tür. Dafür aber mit guter Musik, geschmackvollen Holzstühlen und Ceviche auf der Karte. Das Fischgericht dort war frisch, leicht und der perfekte Snack für diesen Moment.

Für alle, die gar nicht so richtig wissen, wovon ich eigentlich rede:

Ceviche ist ein Gericht aus Südamerika. Bei der Zubereitung wird roher Fisch mit Limettensaft gemischt. Durch die Säure kommt es zu einer Denaturierung des Eiweißes – etwa wie beim Kochen. Der Fisch wird durch die Zitrusfrucht quasi gegart, ohne erhitzt zu werden. Man muss also keine Scheu haben, vermeintlich rohen Fisch zu essen.

Fast ein Jahr lang hat es dann gedauert, bis ich dann endlich wieder Ceviche gegessen habe. Und zwar auf dem Hoffest von Klaus Wowereit.

Dort hat mir TV-Koch Chakall seine Ceviche mit gerösteten Maiskörnern gereicht.  Sie war säuerlich, fruchtig und durch den Mais aufregend knusprig. Ein kleines Fisch-Feuerwerk im Mund. Ich hatte sofort Lust, es zu Hause auszuprobieren.

Ceviche im Servierring

 

Hier nun meine Interpretation der Ceviche mit Bananenchips und Mango

Zutaten für vier Personen:

  • 400 g sehr frischer weißer Fisch, z.B. Barsch oder Kabeljau
  • 2 rote Zwiebeln
  • 1 rote, nicht so scharfe Chilischote
  • 3 Limetten
  • 3 EL Olivenöl
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer
  • frisch gemahlen
  • 1/2 reife Mango
  • 1 reife Avocado
  • 1 Handvoll Koriander
  • 80 g Bananenchips
  • 1 Servierring, optional

Zubereitung: Den Fisch in kleine Würfel schneiden und in eine Schüssel geben. Nun die Zwiebeln schälen, fein Würfeln und zum Fisch geben. Die Chilischote entkernen, ebenfalls fein würfeln und mit in die Schüssel geben.

Nun den Limettensaft auspressen und zusammen mit Olivenöl, Salz und Pfeffer unter den Fisch mischen, dann für etwa 10 Minuten beiseite stellen. In der Zwischenzeit die Mango und die Avocado würfeln und den Koriander sowie die Bananenchips grob hacken.

Ceviche Zubereitung

Zum Servieren zu erst den Fisch, dann die Avocado und zum Schluss die Mango in einem Ring übereinander schichten. Anschließend noch Koriander und Bananenchips darauf schichten. Wer mag, kann nochmals etwas Olivenöl über die Ceviche träufeln.

Und wer keinen Servierring hat: Durcheinander sieht es auch hübsch aus!

Ceviche

, ,

Tomatensalat: Abend(b)rot auf dem Balkon.

Tomaten-Salat

Hm, so richtig ist der Sommer ja noch nicht bei uns angekommen. Zumindest nicht in Hannover. Aber ich habe ihn kulinarisch nun schon einmal auf meinen Balkon geholt. Dort ist nämlich jeden Tag ab 17 Uhr feinste Sonne. Erst in gelb, dann in orange, dann in rot…

Ha! Und genau diese Farben sind auch in meinem Tomatensalat gleich in mehreren Nuancen vorhanden.

Hier das Rezept für den schnellsten und vielleicht aromatischsten Tomatensalat unter der Niedersächsischen Abendsonne!

Tomaten-Salat

Zutaten für vier Personen

  • 800 g verschiedene Tomaten (Datteltomaten, gelbe Tomaten, orangefarbene Tomaten, Strauchtomaten…)
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • Salz
  • 80 g Parmesan am Stück
  • 4 EL Olivenöl
  • schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen
  • 2 bis 3 EL dunkler Balsamico
  • 1/2 TL Zucker
  • 1 Hand voll frische Basilikumblätter
  • 1 bis 2 EL Schwarzkümmel

Tomaten in Scheiben schneiden. Zwiebeln fein würfeln, Knoblauch fein hacken und zusammen mit etwas Salz mit dem Messer zerdrücken oder durch eine Knoblauchzehe drücken. Den Parmesan auf einer groben Reibe reiben.

Die Zwiebeln und den Knoblauch in eine große Schüssel geben und mit dem Olivenöl, Salz, Pfeffer, Balsamico und Zucker zu einem Dressing verrühren. Die Tomaten unterheben, die Basilikumbbätter groß zerpflücken und ebenfalls unterheben. Zum Schluss noch den Parmesan und den Schwarzkümmel unter den Salat mischen, nochmals abschmecken und dann in der Abendsonne mit frischem Baguette schnabulieren (mir ist tatsächlich gerade kein besseres Wort eingefallen. Vorschläge nehme ich gerne per Mail entgehen. 🙂 ).

Tomaten-Salat

 

 

 

, ,

WM-Lachs mit Caipi-Marinade

Im Supermarkt gibt es schwarz-rot-goldene 1-Euro Artikel, Männer ziehen Fahnen über ihre Autospiegel, Mädels tragen Glitzer-Flaggen im Gesicht. Ich nähere mich der WM in Brasilien lieber von der kulinarischen Seite.

Anders gesagt, weil in meinem Leben alles etwas mit Essen zu tun, ist auch das Thema Fußball für mich ein leckeres. Zum Beispiel dann, wenn ich die Länderspiele oder den Austragungsort als Anregung für meine Gerichte nutze.

(Außerdem muss zum Bier ja auch etwas gegessen werden. Und falls mich das ein oder andere Spiel dann doch nicht so brennend interessiert, habe ich immer noch eine Ausrede, um für eine längere Zeit in der Küche zu verschwinden…)

Aber nun zurück zum Gericht.

Bei mir gibt es heute pünktlich zum ersten Deutschlandspiel ein von der WM inspiriertes BBQ-Gericht, das prima mit den Händen gegessen werden kann. (So braucht man keine Angst zu haben, dass der Teller vom Schoß rutscht, wenn man plötzlich vor Torfreude in die Höhe springen muss)

Ich habe mich dabei vom Gastgeberland Brasilien inspirieren lassen. Und zwar so: Den Lachs habe ich in einer Caipirinha-Marinade gewendet, außerdem sind die fertig gefüllten Brote schön scharf, schmecken ein bisschen exotisch und Ananas ist auch dabei.

Wer mag, kann den restlichen Schnaps und die übrigen Limetten aus dem Netz natürlich gerne mit reichlich crushed Eis zu echten Caipirinhas verarbeiten. Wohl bekomm’s!

WM-Lachs

Caipi“-Lachs mit Ananas 

Zutaten für 4 Portionen:

  • 4 Lachsfilets (à ca. 125 g, gerne mit Haut)
  • 4 Limetten
  • 2 bis 4 Rohrzuckerschnaps, z. B. Cacacha (Kann auch weg gelassen werden)
  • 1 rote Chilischote
  • 2 Knoblauchzehen
  • 6 EL Öl
  • 3 EL brauner Rohrzucker
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen
  • 4 EL geröstete Kokoschips, geröstet
  • 1 Topf Koriander
  • 1 Topf glatte Petersilie
  • 1/2 reife Ananas
  • 4 Pitabrote

Für die Avocadocreme:

  • 2 Avocados
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Limette
  • 7 Kirschtomaten
  • Salz, Pfeffer
  • Cayennepfeffer

2 Limetten auspressen und die Schale abreiben. Die Chilischote entkernen und fein würfeln. Zwei Knoblauchzehehn schälen und fein hacken.

Für die Marinade 4 EL Limettensaft mit 2 bis 4 CL Rohrzuckerschnaps, 2 EL Rapsöl, 1/2 TL Limettenabrieb, 2 EL Zucker, Salz, der Hälfte der Chiliwürfel sowie der Hälfte des Knoblauchs verrühren.

Lachsfilets auf einen Teller legen und mit der Marinade begießen,15 Minuten lang ziehen lassen.

In der Zwischenzeit die Avocados halbieren, den Kern enttfernen und mit einer Gabel zerdrücken. Sofort den Saft der Limette dazugeben und vermischen. Den Knoblauch schälen und fein hacken, die Kirschtomaten vierteln und beides mit zur Avocodo geben. Mit Salz und Cayennepfeffer abschmecken.

Nun 1 Topf Koriander und 1 Topf glatte Petersilie und fein hacken. Mit den restlichen Chiliwürfeln, Knoblauch, 4 EL Rapsöl, 2 EL Limettensaft, 1 EL Zucker, Salz, frischem Pfeffer und den Kokoschips vermischen.

Lachs7

Dann die Ananas schälen, Strunk entfernen und in Scheiben schneiden. Diese Scheiben nochmals vierteln. Lachs in einer Grillschale oder auf einem Stück Alufolie ca. 4 bis 5 Minuten pro Seite grillen, dabei mit reichlich Marinade begießen. Er sollte in der Mitte unbedingt noch glasig und saftig sein. Die Ananas indes direkt auf dem Rost ca. 4 Minuten pro Seite grillen. Zum Schluss noch das Pitabrot pro Seite ca. 1 bis zwei Minuten auf dem Grill rösten.

Lachs auf dem Grill

Die fertigen Lachsfilets mit der Gabel leicht zerteilen, ggf die Haut entfernen und in ein aufgeschnittenes Pitabrot legen. Je 1 bis 2 Stücke gegrillte Ananas, zwei Esslöffel Guacamole und einen Esslöffel Kräutersauce darüber geben und am besten sofort reinbeißen.

Lachs mit Ananas und Limette

, ,

Noch 15 Tage… dann ist die Spargelzeit schon wieder vorbei. Leider.

Spargel mit Parmaschinken

 

Im Schnitt verspeist jeder Deutsche 1,5 Kilo des weißen Gemüses im Jahr. Habt Ihr Euer Pensum 2014 schon ausgeschöpft? Nein? Dann in dieser Woche schnell noch ein paar Stangen beim Händler Eures Vertrauens kaufen und die letzten Tage ausnutzen. Schließlich dauert es dann wieder fast ein Jahr, bis man das edle Gemüse aus Deutschland kaufen kann.

Aber immer nur Spargel mit Schnitzel….?? Schnarch.

Für alle, die in den letzten Wochen oft genug die Klassiker-Kombi gegessen haben, habe ich noch eine neue und supersimple Zubereitungsart. Nämlich gratinierten Spargel mit Parmaschinken.

Den Spargel dafür habe ich beim Spargelhof in Klaistow übrigens quasi selbst gestochen und anschließend mit einer Profi-Schälerin um die Wette geschält. Ich war gar nicht mal sooo schlecht, aber die 20 bis 30 Kilo in der Stunde, die meine Konkurrenz Alicia im Schnitt schafft, konnte ich natürlich nicht erreichen… Falls Ihr Lust habt, es Euch anzusehen, die Bilder dazu gibt es im Video. Das Rezept natürlich auch.

Ach ja, und weil der Spargelhof Klaistow so ein richtiger Erlebnishof ist, durfte ich nach den Dreharbeiten noch auf die größte Hüpfburg, die ich je gesehen hab. Oh man, hat das FUN gemacht. (Auch wenn ich dort feststellen musste, dass meine Qualitäten doch eher in der Küche als auf der Hüpfburg liegen…)

Gratinierter Spargel mit Parmaschinken

 

 

Zutaten für 2 Personen
  • 10 Stangen weißer Spargel, bissfest gegart
  • 15 Scheiben Parmaschinken
  • 60 g Parmesan am Stück
  • 8 Kirschtomaten
  • 5 EL Sahne
  • 1/2 Bio Zitrone
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen
  • 1 gehäufter EL Semmelbrösel
  • 20 Schnittlauchhalme
Den Backofen auf 220 Grad Oberhitze vorheizen. Je zwei Spargelstangen mit ein bis zwei Scheiben Parmaschinken umwickeln. Die Spargel-Päckchen nebeneinander in eine Auflaufform legen.
Den Parmesan auf einer feinen Reibe reiben. Die Kirschtomaten vierteln und über sowie zwischen den Spargelstangen verteilen.
Die Sahne in einer kleinen Schüssel mit dem Saft und dem Abrieb der Zitrone sowie Salz und Pfeffer vermischen und über den Spargen schütten.
Nun noch den frisch geriebenen Parmesan und die Brösel darüber streuen uns alles im heißen Backofen ca. 10 bis 15 Minuten überbacken, bis der Käse schön braun ist.
Während der Spargel im Ofen ist, den Schnittlauch in feine Ringe schneiden und kurz vor dem Servieren über den gratinierten Spargel geben.
Berlin-kocht-Dreh-Spargelhof-klaistow

Berlin Kocht Dreh auf dem Spargelhof Klaistow

Hüpfhüpf

hüpf hüpf..

,

Holunderblüten-Sirup – Geschenke aus der Küche V.

Holunderblüten Sirup

Verrückt, was die Natur alles kann. An diesem Wochenende hat sie mich mit dem unfassbar intensiven Aroma ihrer Holunderblüten überrascht.

Holunderblüten pflücken

Ich war mal wieder im wunderschönen Leipzig. Dort gab es auf einem kleinen Hof-Flohmarkt eine selbst gemachte Holunderbowle. Ich konnte kaum glauben, wie stark der holundrige Geschmack nur durch ein paar Blüten im Sektgemisch war. SOFORT NACHMACHEN!

Auf dem Weg zurück nach Hause fuhr ich mit dem Auto an einem Waldweg ran, schnappte mir ein schönes Körbchen (damit macht das Sammeln nämlich doppelt Spaß) und pflückte Unmengen von Holunderblüten (und Brennnesselstiche…)

Bei Rossmann kaufte ich dann noch schnell ein kleines Döschen Zitronensäure, im Supermarkt drei Pakete Zucker und setzte meinen Sirup auf.

Heute stehen auf meinem Balkon drei Flaschen mit dem holundrigsten Sirup, den ich je geschmeckt habe. Ganz ohne den künstlichen Nachgeschmack, den der Supermarkt-Sirup oft hat. Ich werde ihn verschenken, ihn mit Mineralwasser oder Sekt aufgießen oder einen Obstsalat damit süßen. Erneutes Fazit : Selbstmachen fetzt so sehr!

Holunderpflanzen stehen übrigens überall. Wenn man darauf achtet, entdeckt man sie beinahe an jedem Weges- oder Straßenrand. Für den Sirup empfehle ich allerdings das Blütenpflücken abseits jeder Straße. Denn Abgase sollen natürlich nicht mit in die süßen Flaschen.

Holunderblüten

Zutaten für zwei Liter Sirup

  • 2 Liter Wasser
  • 2,5 Kilo Zucker
  • 100 g Zitronensäure/Ascorbinsäure (gibt es in der Drogerie unter Vitamin C)
  • 30 Holunderblütendolden

Das Wasser mit dem Zucker in einem großen Topf aufkochen, bis sich der Zucker aufgelöst hat.

In der Zwischenzeit die Blüten in stehendem Wasser, also nicht unter laufendem Wasserhahn kurz waschen und auf Küchenpapier gut abtropfen lassen. (Noch aromatischer wird der Sirup allerdings, wenn man die Blüten nicht wäscht). Wenn der Zucker gelöst ist, die Zitronensäure einrühren und anschließend die Blüten hinzugeben und vorsichtig unter Wasser drücken. Den Topf nun mit einem Deckel verschließen und die Blüten einen Tag lang in dem Zucker-Wasser ziehen lassen.

Den Sirup anschließend durch ein Sieb geben und in hübsche Flaschen füllen. Gekühlt hält der Sirup mehrere Monate.

Sirup kochen

Holunderblüten-Sirup

 Falls Ihr Lust habt, noch mehr Geschenke aus der Küche nachzumachen, dann findet Ihr hier noch mehr Ideen von mir!

,

So einfach macht man Erdbeereis ohne Eismaschine

Erdbeereis

Juchuuu, endlich ist es warm draußen. Richtig heiß sogar. Und für mich, die es sowieso keinen Tag ohne Eis aushält, gilt es, nun den Eiskonsum zu verdoppeln.

Dafür immer zur Eisdiele zu gehen ist anstrengend und mit unter auch etwas teuer (es sei denn, man hat einen Eis-Kuchen-Deal). Viel einfacher ist es, wenn man zu Hause jederzeit fruchtiges und cremiges Erdbeereis selbst herstellen kann.

Alles was Ihr dafür braucht, ist ein Gefrierfach und einen Pürierstab. Und damit Ihr ganz genau sehen könnt, wie es geht, habe ich ein kleines Video dazu gedreht…

 

Hier die Zutaten für vier Personen:

  • 1 Paket gefrorere Erdbeeren (300 g)
  • 200 ml Sahne (oder 200 ml Milch)
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 3 EL Zucker
  • 1 TL frischer Zitronensaft
  • frische Minze

Die Erdbeeren in ein hohes Gefäß geben. Die Sahne, den Vanillezucker und den Zucker darauf schütten. Zitronensaft und einige Blätter Minze hineingeben und mit dem Mixstab fein pürieren. (Das dauert einige Minuten)

Das Eis mit einem Minzblatt garniert servieren.

 

,

Die letzten Erdbeeren.

Erdbeer Dessert

Ja, es gibt noch welche!

Leider kosten die Erdbeeren inzwischen mindestens 3,50 Euro pro Schale und so süß wie im Sommer sind sie bestimmt nicht mehr. Aber manchmal schaffe ich es trotz guter Vorsätze einfach nicht, nur Saisonobst zu kaufen. Außerdem kann man aus Erdbeeren so super leckere und einfache Desserts machen. Das hier zum Beispiel schmeckt obendrein auch noch nach Sonnenschein…

Erdbeeriges im Glas
(für 4 bis 6 Gläser)

  • 500 Gramm Erdbeeren
  • 2 EL Erdbeermarmelade
  • 1 Bio-Zitrone
  • 1 Becher Creme Fraiche
  • 2 Becher griechischer Joghurt
  • 150 Gramm hehobelte Mandeln
  • 3 EL Müsli, Haferflocken oder Cornflakes
  • 60 Gramm Zartbitterschokolade
  • Zimt
  • 1 EL Zucker
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 1 EL Puderzucker
  • Hübsche Gläser zum Servieren

Joghurt mit Creme Fraiche, einem Esslöffel frisch gepresstem Zitronensaft, etwas Zitronenabrieb, dem Vanillezucker und einem Esslöffel Zucker verrühren. Die Creme kaltstellen.

Nun die Mandeln in einer Pfanne goldbraun rösten und auf einem Teller zwischenlagern. Dann den Puderzucker in der Pfanne schmelzen lassen und solange warten, bis er goldbraun ist. Dann die Mandeln und die Müsliflocken zügig einrühren und mit einer großen Messerspitze Zimt würzen. Nun die Pfanne vom Herd nehmen und die Schokolade in Stücken mit zu der Nussmischung geben. So lange rühren, bis die Schokolade geschmolzen ist.

Die Schokonüsse auf Backpapier erkalten lassen.
Kurz vor dem Servieren die Erdbeeren in Stücke schneide und mit der Erdbeermarmelade und einem Spritzer Zitronensaft verrühren.

Zum Servieren die Creme und die Erdbeeren in hübsche Gläser füllen und mit den Schoko-Mandeln bestreuen.